Über uns

Sarrahs Bestattungen ist aus der kurz nach dem Zweiten Weltkrieg gegründeten Tischlerei Heinz Göttsch hervorgegangen. Dort begann Bernd Sarrahs 1959 seine Lehre und das bedeutete – was damals durchaus üblich war – neben dem Erlernen des Tischlerberufs auch eine enge Verbindung zum Bestattungswesen. Diesen Bereich übernahm Bernd Sarrahs zusammen mit seiner Frau Inge im Jahr 1992. Als Büro diente den beiden zunächst das eigene Wohnhaus, ehe 2002 in der Schönberger Bahnhofstraße 27 Geschäftsräume eingerichtet werden konnten.

Ein knappes Jahrzehnt später erfolgten weitere bedeutende Änderungen: Bernd und Inge Sarrahs übergaben den Betrieb an ihre Tochter Ute Höhn und damit in weiterhin kompetente Hände, denn sie ist Bestattermeisterin. Kurz darauf wurde in Schönberg, Am Kamp 6, ein modernes, helles Bestattungshaus bezogen. Damit kann Sarrahs Bestattungen seine Tradition fortsetzen, für Trauernde da zu sein und sie in dem Bemühen zu unterstützen, ihre Verstorbenen mit Würde zu bestatten.


Trauerfeiern nach Ihren Wünschen

Unser Haus verfügt über eine moderne, helle und einfühlsam eingerichtete Trauerhalle. Hier finden bis zu 50 Angehörige, Trauernde und Freunde auf bequemen Stühlen Platz. Auch einen Abschied in aller Stille im engsten Kreise der Angehörigen und Freunde können wir Ihnen jederzeit ermöglichen. Nur für die Beisetzung des Verstorbenen sind Sie an die Öffnungszeiten der Friedhöfe gebunden.

Persönliche Abschiednahme

In unserem Haus stehen Ihnen zwei freundliche und privat zu gestaltende Räume zur Abschiednahme am offenen, oder geschlossenen, Sarg zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner

Ute Höhn

Inge Sarrahs


Bernd Sarrahs


Michael Vehrs